Vandalismus - Bombers from Burundi

31.03.2021 14:33

Vandalismus hat ein neues Album am Start! "Bombers From Burundi" erscheint am 25. Juni. Rap frei Schnauze, manchmal wütend, manchmal nachdenklich, oft flapsig und keineswegs nur für Hip Hop-Fans: "Untergrund für jeden - Vandalismus für alle." Mit "Schweinesonne" gibt es die erste Single mit Video.

"Vandalismus für alle!" Gleich mit dem ersten Vorboten auf sein Album "Bombers from Burundi" gibt Vandalismus dieses Versprechen. Einen treffenderen Titel als "Schweinesonne" hätte er dafür kaum wählen können: Um seine Suche nach Ruhe auszuleuchten, taugt wohl nichts besser als ein bleicher Mond.

Vandalismus' größte Stärke zeigt sich auch hier wieder: Schnodderig formuliert und ungekünstelt gerappt, bringt er auf den Punkt, was man bis dahin nur diffus fühlte: "Den großen Frieden gibts nur, wenn ihr alle eure Fresse haltet." Das Bedürfnis, allen übers Maul zu fahren, damit endlich Stille einkehrt, ist Vandalismus entsprechend ein genau so treuer Begleiter wie die Kinderdämonen auf seinen Fersen.

Um "Schweinesonne" akustisch und visuell in Szene zu setzen, bekommt Vandalismus Hilfe von kompetenter Seite: Der Beat, der trügerische Ruhe ausstrahlt, geht auf das Konto von Kenji451, der sich insbesondere mit seiner Zusammenarbeit mit grim104 einen Namen gemacht hat. Bei der Übersetzung von Text und Musik in Video-Bilder legte Maxim Dean bewährte Hand an.

Die Platte findet Ihr hier